Umfrage: Sollte der Ausbau der Windkraft auf See verstärkt werden?

Gastautor Portrait

Redaktion

Stiftung Energie & Klimaschutz
13. Mai 2019

Diese Umfrage richtet sich nicht nur an die Leserinnen und Leser der Küstenregionen. Wind gibt es an der Küste satt. Und damit auch günstigen Strom. Mehr Offshore-Wind: Die Küstenregion bräuchte ihn aus energetischen Gründen nicht. Aber der windreiche Norden unserer Republik gewinnt immer stärkere Bedeutung als Rückgrat der Energiewende in Deutschland. Und das gilt im besonderen Maße auch für die Windenergie auf See.

Aktuelle Leistung und Potenziale der Windenergie auf See

Entwicklung des Ausbaus der Windenergie auf See.

Quelle: Deutsche WindGuard GmbH

Der Rahmen für die Offshore-Windkraft ist eng gesetzt. Erstes Ziel der Bundesregierung ist die Installation einer Leistung von 6.500 Megawatt bis zum Jahr 2020. Das Problem dabei? Das Ziel ist bereits erreicht. Und auch das Ziel für das Jahr 2030, dann sollen es 15.000 Megawatt Windenergie-Leistung im Meer sein, erfordert keine großen Anstrengungen. Einige Projekte sind bereits fest vergeben. Und die deutsche Wind- und Offshorebranche hat in den letzten zehn Jahren nicht nur umfangreiche Erfahrungen sammeln können. Auch Innovationen sowie technische Weiterentwicklungen haben dazu beigetragen, dass Offshore-Wind immer zuverlässiger erzeugt und dabei auch immer preiswerter wird. Viel kontinuierlicher als onshore liefern die Windkraftanlagen auf See Strom. Sie erreichen über 4.000 Volllaststunden und laufen an 363 Tagen im Jahr.Diese hohe Verfügbarkeit macht Offshore-Wind neben der Menge an erzeugtem Strom wertvoll für die Energiewende.

Zudem wird die Offshore-Industrie zu einem wichtigen Arbeitgeber, der hilft, den Umbau der maritimen Wirtschaft zu meistern. Aber auch im Binnenland sorgt die Offshore-Windkraft für die Entstehung neuer Arbeitsplätze. Und da es sich um einen global wachsenden Markt handelt, geht es auch um einen zukünftig an Bedeutung zulegenden Wirtschaftsfaktor.

Deutsches Know-know wird sich auf globalen Märkten aber nur durchsetzen können, wenn es Chancen gibt, sich im eigenen Land zu bewähren. Der Ausbau der Windenergie auf See würde auch der deutschen Industrie helfen.

Mit dieser Umfrage beginnt unserer Themenschwerpunkt „Offshore-Wind“, an dem sich wie immer zahlreiche Gastautorinnen und -autoren beteiligen. Offshore – das ist auch der Titel unseres Debatten-Abends, der am 21. Mai in Stuttgart stattfindet. (Hier geht es zum Livestream.)

Herausforderungen durch Netzausbau und Naturschutz

Der Netzausbau wird zum Nadelöhr der Energiewende

Wie alle anderen großindustriellen Projekte so ist auch der Ausbau der Offshore-Windenergie nicht frei von Konflikten. Die jetzige Leistung von 6,5 GW und das kommende Wachstum auf 15 und mehr (?) Gigawatt erhöhen den Druck, die erzeugte Energie in den Süden der Republik liefern zu können, wo sie schon jetzt und nach dem vollständigen Ausstieg aus der Atomenergie umso dringender gebraucht wird. Für den Transport braucht es die Netzanbindung an Land und die Trassen in den Süden. Der Netzausbau wird zum Nadelöhr der Energiewende. Viele Anrainer der geplanten Trassenführung sind alles andere als begeistert von dem Strom, der in ihrer Nachbarschaft fließen soll.

Und auch auf dem Meer ist Offshore-Wind nicht unumstritten. Meeressäuger, Vögel und Fische werden durch den Bau und den Betrieb der Anlagen beeinträchtigt. Wir werden zeitnah einen Beitrag des Naturschutzbundes Deutschland, NABU, zu dieser Problematik veröffentlichen.

Das sind die Hintergründe für unsere aktuelle Umfrage zur Energiewende: Sollte der Ausbau der Windenergie auf See verstärkt werden? Was meinen Sie?

Unsere Umfrage zur Windenergie auf See

Sollte der Ausbau der Windenergie auf See verstärkt werden?

Diskutieren Sie mit

  1. Robert Kelm

    vor 2 Monaten

    Um die Pariser Klimaziele zu erreichen, brauchen wir auch viel mehr Offshore-Wind. Dabei sollte aber, wie bei allen Technologien, der Fokus auf ständiger Verbesserung der Verträglichkeit für betroffene Tier-& Pflanzenarten gerichtet werden.

Ich akzeptiere die Kommentarrichtlinien sowie die Datenschutzbestimmungen* *Pflichtfelder

Artikel bewerten und teilen

Umfrage: Sollte der Ausbau der Windkraft auf See verstärkt werden?
5
5