Gemeinsam für den Klimaschutz: Warum Stiftung und Blog zusammengehen

Gastautor Portrait

Holger Schäfer

Gastautor

Holger Schäfer, Jahrgang 1973 hat in Heidelberg und Großbritannien Germanistik, Soziologie und Politik studiert. Seit 2014 ist Holger Schäfer Sprecher des Vorstands der Stiftung Energie & Klimaschutz und leitet darüber hinaus seit 2013 den Bereich Politik Baden-Württemberg und Grundsatzfragen bei EnBW Energie Baden-Württemberg AG. Zuvor war er in mehreren Fach- und Führungspositionen im EnBW-Konzern tätig, zuletzt als Leiter Kommunen, Netzkunden und Dienstleistungen bei der heutigen Netze BW. Der Berufseinstieg war 2001 bei IFOK in Bensheim, einer auf Beteiligung und Kommunikation ausgerichteten Beratung.

weiterlesen
03. Mai 2018

Was also liegt näher als noch enger zusammenzurücken, um künftig gemeinsam noch mehr erreichen zu können?

Holger Schäfer, Sprecher des Vorstands der Stiftung Energie & Klimaschutz

Zwei Akteure, ein Anliegen. Die Stiftung Energie & Klimaschutz und der Energiewendeblog Dialog.Energie.Zukunft haben es sich zur Aufgabe gemacht, der Diskussion um die Energiezukunft und den erfolgreichen Klimaschutz eine Plattform zu bieten. Während die Stiftung dabei eher aus der analogen Welt kommt, hat der Energiewendeblog von Beginn an ausschließlich auf die digitale Kommunikation gesetzt. Seit gut zwei Jahren kooperieren wir bereits eng. Der Blog begleitet regelmäßig die Veranstaltungen und Projekte der Stiftung (vor allem Debatten-Abende, Energie-Campus und Energie-Reporter). Die Stiftung integriert beispielsweise Umfragen des Blogs in ihre Veranstaltungen. Gemeinsam haben wir die Urban Talks ins Leben gerufen.

Was also liegt näher als noch enger zusammenzurücken, um künftig gemeinsam noch mehr erreichen zu können? Die Idee für ein Zusammengehen von Stiftung Energie & Klimaschutz und Energiewendeblog war geboren.

Energie und Klimaschutz machen nicht an Grenzen halt

Bei der Gelegenheit konnten wir gleich einen alten Zopf abschneiden: Die weitgehende Beschränkung der Ausrichtung der Stiftung auf Baden-Württemberg. Bereits jetzt überschreiten die Stiftungsprojekte die Landesgrenzen. Online macht eine regionale Beschränkung ebenso wenig Sinn wie bei den thematischen Debatten – und Emissionen kümmern sich ohnehin nicht um Grenzen.

Im Kuratorium der Stiftung beraten uns Energiefachleute aus ganz Deutschland und anderen europäischen Ländern. Wir werden daher das Zusammengehen mit dem Energiewendeblog zum Anlass nehmen und unsere Satzung entsprechend öffnen.

Die Stiftung Energie & Klimaschutz ist eine gemeinnützige Stiftung der EnBW. Wir verstehen uns weder als verlängerter Arm der Öffentlichkeitsarbeit des Unternehmens noch als Meinungsträger, sondern als neutrale Plattform, die unterschiedliche Meinungen zu Wort kommen lässt. Unser Ziel ist es, die Energiewende zu befördern und den Klimaschutz voran zu bringen. Mit unseren Projekten und indem wir Raum für Diskussionen bieten wollen wir die Debatte um den besten Weg zur Dekarbonisierung befördern. Dabei sollen möglichst alle Aspekte der Energiewende – technische, soziale, ökonomische und ökologische – zur Sprache kommen und möglichst viele gesellschaftliche Akteure einbezogen werden. Kurzum: Es geht um Energiezukunft im Dialog.

Wir kennen das Ziel, aber nicht den besten Weg dorthin

Wir sind nicht die letzte Generation, die den Klimawandel erleben wird, aber wir sind die letzte Generation, die etwas gegen den Klimawandel tun kann.

Barack Obama

Wir selbst wollen keine Meinung machen, sondern den fachlichen Austausch befördern. Ausgangspunkt ist unsere Überzeugung, dass die Energiewende nötig und die Beschleunigung des Klimaschutzes eine globale Herausforderung ist, der wir uns mit ganzer Kraft stellen müssen. Wir kennen das Ziel: die Begrenzung der globalen Erwärmung auf höchstens 2-Grad. Aber nicht den besten Weg dorthin. Deshalb initiieren wir online wie offline Debatten um den besten Weg, fördern Projekte und unterstützen junge Menschen in ihrem Bestreben, einen Beitrag zum Schutz des Klimas zu leisten.

Vor uns liegt viel Arbeit, aber wir werden die Aufgaben gemeinsam angehen und freuen uns darauf. Dabei sind Transparenz und Offenheit für uns selbstverständlich. Wir wissen, dass wir Ihre Anregungen brauchen, um unsere Aufgabe zu erfüllen und unserem Anspruch gerecht zu werden.

Der Blog Dialog.Energie.Zukunft ist jetzt Teil der Stiftung Energie & Klimaschutz. Augenfällig wird dies in unserem neuen gemeinsamen Auftritt.

Die Frage, was uns gemeinsam bewegt, warum wir die Energiewende vorantreiben, machen wir zum ersten Schwerpunkt. Denn obwohl der Klimawandel seit Jahrzehnten Gegenstand der öffentlichen Diskussion ist, scheint es uns weiterhin wichtig, das Bewusstsein darüber, welche Veränderungen und Verwerfungen der Klimawandel mit sich bringt, immer wieder neu zu wecken oder zu schärfen. Denn das Diktum des Ex-Präsidenten der USA, Barack Obama gilt: „Wir sind nicht die letzte Generation, die den Klimawandel erleben wird, aber wir sind die letzte Generation, die etwas gegen den Klimawandel tun kann.“

Wir freuen uns auf Ihre Beiträge, Kommentare und Anmerkungen. Und natürlich die Diskussion mit Ihnen.

Sprechen Sie mit

Ich akzeptiere die Kommentarrichtlinien sowie die Datenschutzbestimmungen* *Pflichtfelder

Artikel bewerten und teilen

Gemeinsam für den Klimaschutz: Warum Stiftung und Blog zusammengehen
5
7