Energie-Campus 2018

Gastautor Portrait

Redaktion

Stiftung Energie & Klimaschutz
26. November 2018
v.l.: Prof. Dr.-Ing. Kai Hufendiek, Jury EnergieCampus und Leiter des Instituts für Energiewirtschaft und Rationelle Energieanwendung (IER) Universität Stuttgart, Josua Vieten (DLR), Lukas Wagner (Fraunhofer ISE), Robert Brandalik (TU Kaiserlautern), Ulrike Steinbrenner (Mitglied des Vorstands Stiftung Energie & Klimaschutz)

Die Gewinner des Energie-Campus 2018

1. Platz: Robert Brandalik
„Zustandsschätzung in Niederspannungsnetzen mit niedrigredundanter Messwertaufnahme: Anforderungen und Umsetzung (TU Kaiserslautern)

2. Platz: Lukas Wagner
„Die nächste Generation Solarzellen wird so günstig wie Fensterglas“ (Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE)

3. Platz: Josua Vieten
„Perovskite Materials Design for Two-Step Thermochemical Redox Cycles“ (Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR), Institut für Solarforschung)

Geldpreise im Wert von 3.500 Euro

Erneut hat der bundesweite, interdisziplinäre Doktorandenwettbewerb der Stiftung Energie & Klimaschutz Einblicke in zahlreiche Forschungsarbeiten gegeben. Am 23. November fand das Abschluss-Symposium in Stuttgart statt, an dem 16 Doktorandinnen und Doktoranden aus ganz Deutschland teilnahmen. 

Den Auftakt des Symposiums bildeten zwei Experten-Vorträge und ein motivierendes Intro: Prof. Dr.-Ing. Kai Hufendiek, Leiter des Instituts für Energiewirtschaft und Rationelle Energieanwendung (IER) an der Universität Stuttgart und zugleich Vorsitzender des Jury-Gremiums beim Energie-Campus, brachte es auf den Punkt: Es gehe darum, die Zukunft zu gestalten. Ideen zu haben und Ideen umzusetzen. Die Forschungsarbeiten der Doktorandinnen und Doktoranden zeigen genau diese Fenster in die Zukunft der Energiewende und des Klimaschutzes auf, so Hufendiek. 

EnergieCampus Keynote Prof. Parspour, Direktorin des Instituts für Elektrische Energiewandlung an der Universität Stuttgart

EnergieCampus Keynote Prof. Parspour, Direktorin des Instituts für Elektrische Energiewandlung an der Universität Stuttgart

Vorfreude auf den Ausbau der Elektromobilität in Deutschland vermittelte Prof. Dr.-Ing. Nejila Parspour den Zuhörerinnen und Zuhörern mit ihrem Vortrag über „Induktives Laden – Eine Vision oder bereits Wirklichkeit?“. Die Direktorin des Instituts für Elektrische Energiewandlung an der Universität Stuttgart, selbst Elektroauto-Fahrerin, glaubt an die Zukunft des kabellosen Ladens und setzt sich dafür ein, die Technologie in Deutschland voranzutreiben und den Standort hierzulande mit neuen Technologien und Produkten im Sektor des kabellosen Ladens international wettbewerbsfähig zu machen. Frau Parspours Vortrag folgten viele interessierte Nachfragen aus dem Publikum – u.a. zu Themen wie Kosten, Kupferproduktion und Nachhaltigkeit in der Entwicklung. An dem fachlich hohen Niveau der Diskussion war zu erkennen: An diesem Symposium waren ausgewiesene Cracks aus unterschiedlichen Fachgebieten beteiligt.

Vorfreude auf die Elektromobilität in Deutschland

In einem weiteren Expertenvortrag stellte Christoph Ulusoy, Leiter Produkte und Digitale Lösungen bei der EnBW Energie Baden-Württemberg AG, „Digitale Geschäftsmodelle im Umfeld der Elektromobilität“ zur Diskussion. Eine der Kernfragen, welche ihn umtreiben, lautet: Wann sei der Businesscase „kostenloses Laden“ gerechtfertigt? Und wann soll und kann man Elektromobilisten zumuten, für die Ladung zu bezahlen? „Wir stehen in Fragen der Geschäftsmodelle noch ziemlich am Anfang, der Markt der Elektro-Mobilität ist noch sehr kleinteilig und es ist ganz wichtig, sich hier jetzt zu positionieren“, so Ulusoy.

Chemie am Supercomputer statt im Labor

Der dritte Sieger beim Energie-Campus, Josua Vieten vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt, sagte in seinem Vortrag: „Inzwischen macht man Chemie immer mehr am Rechner und nicht nur im Labor.“ Dabei schilderte er seine Erfahrungen, die er in Berkeley am Campus mit den dortigen Supercomputern machen durfte, um virtuell „Luft zu zerlegen“. Grundlagenforschung vom Feinsten.

EnergieCampus 2018 - 3. Sieger Josua Vieten

EnergieCampus 2018 - 3. Sieger Josua Vieten

"Die nächste Generation Solarzellen wird so günstig wie Fensterglas"

Auf Platz 2 beim diesjährigen Energie-Campus kam Lukas Wagner vom Fraunhofer Institut für Solare Energiesysteme ISE. „Die Uhr tickt, wir müssen die CO2-Emissionen extrem schnell reduzieren – die Solarenergie bildet dazu einen wichtigen Beitrag, deswegen mache ich das“, so Wagner. Mit seiner These, dass Solarmodule bald so günstig werden wie Fensterglas, sorgte er für Aufmerksamkeit. Vielversprechende Forschungsergebnisse dazu stellte er in Aussicht.

EnergieCampus 2018 - 2. Sieger Lukas Wagner

EnergieCampus 2018 - 2. Sieger Lukas Wagner

Datenschutz ist auch den Ingenieuren ein Anliegen

Als erster Sieger konnte Robert Brandalik von der TU Kaiserslautern sowohl wertvolle neue Netzwerkkontakte als auch einen Scheck über 2.000 Euro mit nach Hause nehmen. Sein Forschungsgegenstand orientiert sich am anstehenden Smart Meter-Rollout in Deutschland. Er sagt: „Messdaten der Niederspannungsnetze werden zum wichtigen Gut“, und fragt sich dabei, wie man dem Datenschutz bei der Erhebung von Messdaten gerecht werden kann. Die Antwort sind Algorithmen und Big Data im „GitHub“, einer weltweit etablierten Software-Entwicklungsplattform im Web. 

EnergieCampus 2018 - 1. Sieger Robert Brandalik

EnergieCampus 2018 - 1. Sieger Robert Brandalik

EnergieCampus 2019 - jetzt schon vormerken

Alle Interessierten, die sich am Energie-Campus 2019 beteiligen möchten, sind dazu eingeladen, uns eine formlose E-Mail zu senden an kontakt@energie-klimaschutz.de. Sie erhalten dann zunächst eine Einladung zur datenschutz-konformen Aufnahme in unseren Verteiler und werden auf diese Weise 2019 rechtzeitig informiert, wenn die neue Ausschreibung zum Energie-Campus veröffentlicht wird.

Die Beiträge des EnergieCampus 2018

Dokumente und Downloads

Übersicht der Einreichungen für den EnergieCampus 2018 - PDF

herunterladen

Robert Brandalik - Zustandsschätzung in Niederspannungsnetzen mit geringer Messwertaufnahme - PDF

herunterladen

Ana do Amaral Burghi - The Artificial Learning Flexible Renewable Energy System Dispatch Optimizer - PDF

herunterladen

Franz Ecker - Akzeptanz dezentraler Energiesysteme - Psychologische Untersuchungen des Autarkiestrebens - PDF

herunterladen

Jasmin Friedrich - Optimierung des Wasser-Energie-Nexus im städtischen Gebäudebestand - PDF

herunterladen

Gunther Glenk - The Economics of Renewable Hydrogen - PDF

herunterladen

Viola Hoffmann - Biobased electrode materials for sustainable energy storage technologies - PDF

herunterladen

Irina Kistner - Microwave plasma membrane reactor for the decomposition of CO2 - PDF

herunterladen

Philipp Kluschke - Ausbaustrategie für Wasserstoff-Tankstellen für den straßengebundenen Güterfernverkehr in Deutschland - PDF

herunterladen

Florian Möllenbruck - Power‐to‐X‐Konzepte zur Herstellung von synthetischen Kraftstoffen - PDF

herunterladen

Ursina Oechsle - Nukleation an Wärmeübertrageroberflächen zur Beladung von Eisspeichern - PDF

herunterladen

Marc Schmidt - Bewertung des Ausbaus zukünftiger Ladeinfrastruktur - PDF

herunterladen

Philip Sterchele - Elektrische PKW-Antriebskonzepte in einem transformierten Energiesystem - PDF

herunterladen

Diskutieren Sie mit

Ich akzeptiere die Kommentarrichtlinien sowie die Datenschutzbestimmungen* *Pflichtfelder

Artikel bewerten und teilen

Energie-Campus 2018
4.5
2