Debatten-Abend

Wasserstoff – die ideale Ergänzung zu den Erneuerbaren?

24. November 2012, Stuttgart

Ist Wasserstoff der Energieträger der Zukunft?

In der aktuellen Diskussion um ein nachhaltiges Energiesystem ist Wasserstoff etwas aus dem Blickfeld geraten. Dabei ist dieser Energieträger flexibel einsetzbar und bietet zum Beispiel für die Mobilität oder die Speicherung von Energie viele Vorteile . Die Stiftung Energie & Klimaschutz Baden-Württemberg hat deshalb am 21. November Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik zu einem Debatten-Abend zu diesem Thema eingeladen. Im Mittelpunkt standen die Fragen, ob Wasserstoff die ideale Ergänzung zu den Erneuerbaren Energien ist, welche Potenziale die Wasserstofftechnologie bietet und wie die Chancen stehen, dass sie sich auf dem Markt gegenüber anderen Technologien durchsetzt. Helmfried Meinel aus dem Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg eröffnete den von Dr. Wieland Backes moderierten Abend mit einem Impulsvortrag. Auf dem Podium diskutierten außerdem Dr. Andreas Opfermann, Head of Clean Energy and Innovation Management der Linde AG, Prof. Dr. Ulrich Wagner, Vorstandsmitglied des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt e.V., Dr. Johannes Töpler, der Vorstandsvorsitzender des Deutschen Wasserstoff- und Brennstoffzellenverbands e.V. und Ulf Heitmüller, Geschäftsführer der EnBW Trading.

Videos der Veranstaltung