Klartext beim Debatten-Abend „Vernetzte Infrastruktur – #Lösung oder #Hackerparadies?“

Gastautor Portrait

Redaktion

Stiftung Energie & Klimaschutz
08. Juli 2019

Sensibilisierung und Angebote aus der Politik

Aufgabe der Politik ist es, in diese Richtung zu sensibilisieren und Angebote zu schaffen sowie präventiv unterwegs zu sein.

Thomas Strobl, Minister für Inneres, Digitalisierung und Migration Baden-Württemberg

Dieser Debatten-Abend stand im Zeichen von Klartext. Thomas Strobl, Minister für Inneres, Digitalisierung und Migration Baden-Württemberg beleuchtete in seinem Impuls Chancen und Vorteile der Digitalisierung und skizzierte mit einem sehr optimistischen und zuweilen fast euphorischen Tenor die digitale Zukunft, die in Baden-Württemberg in den nächsten Jahren mit einem Milliardenbetrag vorangetrieben wird. Das Land will so zur digitalen Leitregion Europas aufsteigen.

Die anschließende Podiumsrunde brachte Meinungen und Expertenaussagen von sehr unterschiedlichen Perspektiven aus dem Themenfeld der Digitalisierung hervor.

Neben Minister Strobl war Dr. Wolfgang Eckert mit von der Partie, Leiter der Einheit Systemkritische Infrastrukturen bei EnBW. Seine Abteilung ist seit einigen Jahren sehr intensiv ausschließlich mit dem Thema Digitalisierung und allen damit verbundenen Aufgabenstellungen beschäftigt und konzipiert Geschäftsmodelle auf den Gebieten urbane Infrastruktur und Smart City, öffentliche Sicherheit und Telekommunikation.

Wir brauchen die Digitalisierung für eine klimaneutrale Gesellschaft.

Lucas Gerrits, Berater bei TLGG Consulting

So kamen im Diskurs die Schlagworte Cybersecurity, Cyberangriffe, Cyberwar und die smarte, vernetzte Stadt der Zukunft teils detailliert zur Sprache. Weitere Sichtweisen zum Thema brachte Lucas Gerrits ein, Berater und Mitarbeiter bei der Agentur TLGG Consulting. Warum es keine 100 % Erneuerbare ohne Digitalisierung geben kann und was wir für mehr Sicherheit im vernetzten Zeitalter tun können, schreibt Lucas Gerrits in seinem Gastbeitrag.

Gerrits nannte Malmö als Vorbild einer partizipativ und ökologisch nachhaltig gestalteten Smart City. Aber nicht nur Großstädte, sondern auch kleine Kommunen wie Gernsbach in Baden-Württemberg zeigen exemplarisch, wie nachhaltige und sinnvolle Vernetzung Einzug hält, berichtete Wolfgang Eckert.

Sketchnote Debatten-Abend Vernetzte Infrastruktur - Lösung oder Hackerparadies?
Visual Recording der Veranstaltung

Erstellt von: Franziska Panter

Livestream der Veranstaltung

Wie immer seit einigen Monaten konnten auch dieses Mal Zuschauer via Livestream an der Veranstaltung partizipieren – inklusive Publikums-Fragen, welche die Moderatorin aufgriff und an das Podium weitergab. Wer den Debattenabend nachträglich sehen möchte, findet die Livestream-Aufzeichnung hier:

Aufnahme des Livestreams der Veranstaltung

Unsere aktuelle Umfrage zum Thema vernetzte Infrastruktur läuft derzeit noch, machen Sie jetzt mit und teilen Sie uns Ihre Meinung und Einschätzung zu diesem Thema hier mit.

Diskutieren Sie mit

Ich akzeptiere die Kommentarrichtlinien sowie die Datenschutzbestimmungen* *Pflichtfelder

Artikel bewerten und teilen

Klartext beim Debatten-Abend „Vernetzte Infrastruktur – #Lösung oder #Hackerparadies?“
5
3