Auf den Spuren der Energiewende: Werden Sie Energie-Reporter

Gastautor Portrait

Redaktion

Stiftung Energie & Klimaschutz
03. August 2015
Stiftung Energie und Klimaschutz, Energiewende

Anna Schönbein hat’s geschafft. Sie ist die erste Energie-Reporterin der Stiftung Energie & Klimaschutz Baden-Württemberg. Energie-Reporter – das ist die Auszeichnung eines recht neuen Wettbewerb für Studenten. Zur Förderung des Klimaschutzes hat die Stiftung diesen Wettbewerb für Studierende ausgeschrieben, die sich im Rahmen eines Auslandsaufenthalts mit den Themen Klimaschutz, Erneuerbare Energien und Energiewirtschaft beschäftigen und Lust haben, darüber zu berichten.

Energiewende in Kalifornien

Anna Schönbein, die Gewinnerin des Sommersemesters von der Universität Freiburg, ist bereits nach Kalifornien ans Lawrence Berkeley National Laboratory aufgebrochen. Sie wird ihre Masterarbeit in der Volkswirtschaftslehre über die dezentrale Stromversorgung und die Energiewende in Kalifornien schreiben. Sie will untersuchen, ob sich der lokale Handel von Strom zwischen kleinen Erzeugern lohnt und wie eine solche Marktsituation zu simulieren wäre.

Wer wird Energie-Reporter im Wintersemester 2015/16?

Am Wettbewerb können alle Studierenden teilnehmen, die an einer baden-württembergischen Hochschule studieren und vorhaben, mindestens zwei Monate im Ausland zu verbringen um sich dort mit den Themen Energie oder Klimaschutz zu beschäftigen. Die vier Gewinner des Wettbewerbs erhalten jeweils 1.000 EUR, die Hälfte bei Beginn und die Hälfte nach Beendigung des Auslandsaufenthalts.

Interessenten können sich per E-Mail bei der Stiftung Energie & Klimaschutz Baden-Württemberg melden. In einem Bewerbungsvideo (Smart-Phone reicht aus)  berichten Sie, wie Sie sich während Ihres Auslandsaufenthaltes für Energieeffizienz oder Klimaschutz engagieren oder Sie beschreiben ein Projekt auf diesem Gebiet, das Sie dort bearbeiten. Das Thema muss einen Bezug zum Klimaschutz oder zur Energiewirtschaft haben (Klimawandel, Energieerzeugung, Energieeffizienz, Versorgungssicherheit, Erneuerbare Energie oder ähnliches).

Die ausgewählten Energie-Reporter berichten dann während des Ausland-Aufenthaltes mit sechs Video-Beiträgen (Dauer ca. drei Minuten) oder kurzen Textbeiträgen (250 bis 300 Wörter) inklusive Fotos über ihre Arbeit und Erfahrungen. Zum Ende der Reise wird dann noch ein Abschlussbeitrag erstellt.
Laden Sie hier die Ausschreibung herunter und bewerben Sie sich!

Einsendeschluss für die nächste Ausschreibungsrunde ist der 31.August 2015.

Diskutieren Sie mit

Ich akzeptiere die Kommentarrichtlinien sowie die Datenschutzbestimmungen* *Pflichtfelder

Artikel bewerten und teilen

Auf den Spuren der Energiewende: Werden Sie Energie-Reporter
4.8
11